Hans-Jürgen Hiby

Hans-Jürgen Hiby


Geboren: 9. September 1941

1961: Abitur

1961-1964: Kunsterziehungsstudium in Düsseldorf

1964-1965: Meisterschule für Bildhauerei

1966-1967: Kunsterziehungsstudium in Mainz mit anschließendem Staatsexamen

Vorsitzender der Bergischen Kunstgenossenschaft (BKG)

Oberstudienrat für Kunst am Gymnasium Sedanstraße

Hans-Jürgen Hiby stellt Holz-, Metall- und Steinplastiken her. Er beteiligt sich an vielen Ausstellungen, national aber auch international.
Seine Werke sind im Von-der-Heydt Museum und weiteren temporären Ausstellungen zu betrachten sowie am Wichlinghausener Brunnen und am Gutenbergplatz, wo die Stadtverwaltung einige seiner Werke aufstellen ließ.

Hier sind zwei von Hibys Zahlreichen Werken:

hiby urmutter Name: Ur-Mutter

Material: Marmor, Naxos

Größe: 143x84x72 cm

 

hiby fuehl mahl Name: Fühl-Mahl

Material: Ahornholz

Größe: 235x79x79 cm

Im Hintergrund ist die dazugehörige Farbskizze.


Entnommen aus dem Katalog der Stadtsparkasse Wuppertal, die vor kurzem eine Kunstausstellung veranstaltet hat.

Quellen:
Wuppertaler Künstlerverzeichnis
Bergische Blätter Heft 9, 1989