Wandern in Nächstebreck


Stellen Sie sich vor: es ist Wochenende, die Sonne scheint und Sie haben sich mit Ihrer Familie noch nichts vorgenommen. Bei so einem Wetter sollte man nicht Zuhause bleiben. Aber das Wetter wäre doch Perfekt, um eine Fahrradtour zu machen, zu reiten oder Ihrem Hund einen längeren Spaziergang zu gönnen.

historie 007

Nächstebreck besitzt viele attraktive Ziele für solche Unternehmen:


Mollenkotten:

Nördlich vom Mollenkotten befindet sich ein ausgedehntes Wald- und Feldgebiet, in dem weitverzweigte Wege einen idealen Spaziergang ermöglichen. Einige umgestürzte und teilweise entwurzelte Bäume an den Wegrändern bieten Ihren Kindern gute Möglichkeiten zum klettern und spielen.

Sogar in der Woche sind hier viele Menschen mit ihren Hunden unterwegs, also sollte Ihr vierbeiniger Freund unter Einsamkeit leiden, findet er hier viele Spielgefährten.

Fahrradfahrern bietet dieser Wald einige gute Strecken mit wechselndem Downhill- und Uphillbedingungen. Einige Wege sind mit Wurzeln übersäht, das richtige für den Biker, der gerne spektakuläre Sprünge und Ausweichmannöver beim "heizen" durchführt. Aber es gibt auch "normale", flache Wege, die man ohne große anstrengungen befahren kann.

Wegbeschreibung:


Fahren Sie über den Mollenkotten. Gegenüber von Hausnummer 60 gibt es eine Straße, die zum Mollenkotten 61 führt. Ein Schild weist Sie an dieser Stelle auf gute Wandermöglichkeiten hin. An dieser Straße suchen Sie sich auf der rechten Seite einen Parkplatz.


Holtkamp:


An der Stelle, an der der Holtkamp zum Bracken wird, gibt es eine Brücke. Wenn Sie diese überqueren, haben Sie direkt die Möglichkeit, nach links, rechts oder geradeaus zu gehen. Dieser Wald ist nicht ganz so groß wie der vorher beschriebene am Mollenkotten. Aber für Menschen, die gerne in trauter Zweisamkeit die Natur genießen möchten, ist dieser Wald ideal, da sich hierhin nicht so viele Menschen "verirren".

Direkt in der Nähe befinden sich auch zwei Ikonen aus Nächstebrecker Geschichte, zum einen der Scheetunnel, zum anderen der alte Bahnhof Wuppertal-Nächstebreck. Ein Abstecher zu diesen Orten ist nur zu empfehlen.

Wegbeschreibung:

Wenn Sie vom Mollenkotten aus Richtung Drei Grenzen kommen, fahren Sie kurz hinter dem Golfhotel Juliana links in dem Holtkamp und folgen Sie der Straße bis zu ihrem Ende.


Bracken, Mählersbeck:

Wer kein großer Fan von Waldwegen ist und mehr zu asphaltierten Straßen tendiert, dem kann man die Gegend rund um den Bracken und der Mählersbeck ans Herz legen.

Hier kann man das ländliche Nächstebreck in vollen Zügen auskosten. Hier gibt es viele alte Häuser, sowie einen alten Bahnhof und Bauernhöfe zu sehen. Auch den evangelischen Friedhof sollte man nicht ausser acht lassen. Viele Straßen wie der Nächstebrecker Berg oder Schrubburg lassen einen in vergangene Zeiten eintauchen, wo noch keine Staus und verstopfte Straßen an der Tagesordnung waren.

Wegbeschreibung:

Eine präzise Wegbeschreibung gibt es nicht, fahren Sie einfach vom Mollenkotten in den Holtkamp oder Nächstebrecker Berg, von der Wittener Str. in die Junckersbeck oder Mählersbeck oder von der Gennebrecker Str. aus in den Haarhausen. Sie werden bald einen geeigneten Parkplatz finden und dann können Sie ihrer Nase nach losgehen, es gibt hier fast überall interessantes zu entdecken.